Luftbefeuchter-Dampf-Dings fürs kleine Mädchen

Seit einiger Zeit hat die kleine Qualle nachts total doofen, trockenen Reizhusten und kann deswegen oft nicht gut schlafen, wird ständig wach. Wir haben versucht, das Hustenmonster mit nassen Handtüchern, Schälchen mit Wasser, abendlichem „Inhalieren“ in der Dusche, Wasserkocher im Kinderzimmer und irgendwann sogar mit Hustenstiller zu bekämpfen. Mit mäßigem Erfolg.

Irgendwann hat mein Mann dann so einen Dampfbefeuchter für Räume bestellt. Mit fancy Farbwechsel-LED-Beleuchtung.
Vor ein paar Tagen kam das Ding dann auch schon an und wir probierten es dann auch Abends direkt aus. Aufgestellt, eingesteckt, mit Wasser befüllt und eingeschaltet. So auf mittlerer Stufe. Wir hatten ja noch keine Ahnung und Erfahrungswerte, wie das Ding optimal einzustellen ist. Also blieb nur die Experimente-Option.

Naja… Gehustet hat das kleine Mädchen in dieser Nacht nicht. Als ich das Zimmer allerdings morgens betrat, waren die Fenster beschlagen, die gebastelten Papier-Igel und -Blätter rollten sich vom Fenster und es schwebte förmlich eine Wolke im Zimmer umher.
Die kleine Qualle hatte nasse Haare und guckte mich mit ihren kleinen Kulleraugen fröhlich an. Geschlafen hatte sie offensichtlich gut. Ich war nur froh, dass die Tapeten noch an der Stelle hingen, wo sie hingehören. Vielleicht hätte uns die Angabe „Für Räume bis 30 qm“ stutzig machen sollen. Das Zimmer der Qualle ist nun einmal nur etwa 1/3 so groß…

Inzwischen machen wir das Gerät nur noch auf kleiner Stufe an, 1-2 Stunden vor dem Schlafen gehen. Und wenn wir dann ins Bett gehen, schalten wir es aus. Das LED-Licht kann man unabhängig davon eingeschaltet lassen, das sieht wirklich gemütlich aus.

.

.

Nein, ich bekomme kein Geld dafür, um davon zu erzählen und zu berichten. Wir haben das Gerät nicht gesponsert bekommen, sondern ehrlich und privat erworben und ich erzähle die Geschichte nur, weil ich sie so unglaublich witzig finde. ;) 

Über Nina

Nina. Mama von dem Delfinmädchen (*2010) und der kleinen Qualle (*2016), Ehefrau, Teilzeit-Bürostuhlakrobatin. Schreibt über ihren Alltag, über Dinge, die sie beschäftigen und die sie tut.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*