Ich kotz im Strahl…

Ich muss mich heute echt mal auskotzen.

Es ist einfach viel zu viel los in meinem Leben, im Moment. Die kleine Qualle hat mit der KiTa begonnen, das Delfinmädchen ist in die Schule gekommen und mein Liebster und ich haben uns das Ja-Wort gegeben. Zudem habe ich quasi zeitgleich wieder angefangen, deutlich mehr zu arbeiten. Das heißt, dass ich jetzt nicht mehr nur an 2 selbst gewählten Tagen ins Büro muss, sondern täglich. Und dann auch noch mehr Stunden als vorher. Mit dieser Umstellung, morgens zusätzlich zu mir selbst ein 1-jähriges und ein über alles meckerndes Schulkind fertig zu machen, für alle Frühstück zu schnippeln und einzupacken und bis 7:20 Uhr das Haus verlassen zu haben, tu ich mich wirklich schwer!

Ich hätte nicht damit gerechnet, dass mich das so extrem mitnimmt. Und oft frage ich mich, ob es anderen Müttern oder Eltern auch so geht und wie die das bloß alles so scheinbar leicht hinbekommen. Eigentlich bin ich nämlich nicht der Mensch, der völlig unorganisiert ist. … Aber das Wort „eigentlich“ macht jeden Satz kaputt….

Ich hoffe einfach, dass es bald besser wird, wenn wir uns alle etwas mehr an das neue Leben gewöhnt haben…

Über Nina

Nina. Mama von dem Delfinmädchen (*2010) und der kleinen Qualle (*2016), Ehefrau, Teilzeit-Bürostuhlakrobatin. Schreibt über ihren Alltag, über Dinge, die sie beschäftigen und die sie tut.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Ein Kommentar

  1. Gerade die Umstellung ist immer das schwerste.
    Gib dir etwas Zeit – ich bin sicher es wird besser. Und wenn nicht findest du einen anderen Weg. Setz dich nicht so unter Druck. Als Mama bist du eine Alltagsheldin und du gibst immer dein Bestes

    Liebst
    Justine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*