Arbeit, Wohnwagen und neue Schuh

Auf der Arbeit hatte ich heute einen schrecklich langweiligen Tag. Ich habe zwar eeendlich die Email bekommen, auf die ich seit Wochen wartete und konnte so auch endlich damit beginnen, die darin enthaltene Tabelle zu bearbeiten und für den Druck der Archivordner vorzubereiten. Aber so eine Arbeit ist einfach fürchterlich langweilig. knapp 2000 Zeilen Liste durchgehen und ggf. fehlende Angaben ergänzen ist halt einfach… gääähn… o.O
Ich war also echt froh, als ich dann mittags Feierabend machen konnte. Ich hatte zu dem Zeitpunkt vom ganzen auf-die-Tabelle-gucken schon total die Kreise auf den Augen

Auf dem Weg nach Hause bin ich dann noch bei der Werkstatt vorbei gefahren, in der unser Wohnwagen schon seit fast 4 Wochen stand. Es sollte eine Seite neu beklebt werden, die erhebliche Mängel aufwies. Ich suchte zunächst den Wagen auf dem Hof und schaute ihn mir an – es war natürlich immer noch nichts daran passiert.
Ich war echt stinkig. Immerhin hatte man mit uns bereits im März den Termin Ende Mai vereinbart, an dem wir den Wagen dazu dorthin bringen sollten. In der ersten Juni-Woche sollte der Schaden dann behoben werden.
Nun haben wir bereits Ende Juni und die Herren und Damen haben es weder geschafft, den Wagen zu bearbeiten, noch uns mal darüber zu informieren – und das in der Zeit, in der die meisten Menschen ja auch mal Urlaub machen wollen.
Ich bin dann zu der Dame im Werkstattservicebüro gegangen und habe gefragt, was da los ist.
Sie verschwand dann irgendwo, um den Herrn zu sprechen, der sich um unseren Wohnwagen kümmern sollte.
Als sie wiederkam, erklärte sie mir, dass die gelieferten Folien leider so zerknickt waren, dass sie diese nicht verwenden konnten.
Ich wäre fast geplatzt, sag ich dir.
Es ist eine Unverschämtheit, einen Kunden so lange in der Luft hängen zu lassen, ohne dort mal anzurufen und die Situation zu erklären. Wirklich enttäuscht von dem, was diese Firma als Service bezeichnet, habe ich mir dann den Schlüssel geben lassen, damit wir den Caravan später abholen konnten. Das haben wir dann auch 2 Stunden später getan.
Wenn es wenigstens das erste Mal gewesen wäre, an dem wir von dem Service dieser Werkstatt enttäuscht gewesen wären…. Man könnte dann vielleicht sagen, dass die vielleicht gerade viel um die Ohren haben oder Personalmangel oder oder oder… Aber leider ist das dort schon mehrfach so gewesen.
Du denkst jetzt vielleicht „Warum gehen die denn dann immer wieder da hin?? Ist doch dämlich!!“
Das will ich Dir gern erklären.
Wir haben den Wohnwagen dort vor knapp zwei Jahren als Neuwagen gekauft und diese ganzen Sachen, die wir bisher kaputt oder zu beanstanden hatten, waren Garantieleistungen. Und mit solchen Schäden muss man nun mal erst einmal den Händler aufsuchen, bei dem man gekauft hat. Daher sind wir leider noch an diesen Laden gebunden.

Jetzt wollen wir aber erst mal die nächsten Tage nutzen, den Wohnwagen leer zu räumen und zu säubern. Das haben wir nämlich aufgrund des Termins nach dem Urlaub im Mai nicht mehr geschafft, bevor wir ihn zur Werkstatt bringen mussten.
Und dann geht es auch bald wieder los. Zwar nur für ein Wochenende, aber auch das ist Urlaub für uns und wir freuen uns schon wahnsinnig darauf.

Nachdem ich mich dann genug aufgeregt und den Schlüssel in der Tasche hatte, bin ich nach Hause gefahren. Dort angekommen haben mich dort nicht nur der Mann und die Kleine bereits erwartet, sondern auch ein kleiner Karton, den der nette Paketbote für mich abgegeben hatte. Dort drin waren meine neuen Chucks, die ich mir letzte Woche bestellt hatte. Sie sind waaahnsinnig toll!!
Zu sehen sind die übrigens auf Instagram. Dort möchte ich häufig Alltagsfotos hochladen. Du kannst so also immer auf dem Laufenden bleiben.

Später kam dann auch unsere große Tochter nach Hause und wir hatten noch einen sehr schönen Nachmittag und Abend zu Hause. Ich liebe meine Familie!

Über Nina

Nina. Mama von dem Delfinmädchen (*2010) und der kleinen Qualle (*2016), Ehefrau, Teilzeit-Bürostuhlakrobatin. Schreibt über ihren Alltag, über Dinge, die sie beschäftigen und die sie tut.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*