[Rezept] Bolognesesoße „typisch Nina“ ;)

Gestern habe ich nach einer gefühlten Ewigkeit mal wieder meine leckere Bolognesesoße gekocht. Da kam mir gleich die Idee, diese mit Dir zu teilen.

Für 2 gute Portionen brauchst Du:

  • 250g Hackfleisch (am liebsten vom Rind, gemischtes geht aber auch)
  • 1 Zwiebel
  • 2-3 Zehen Knoblauch
  • etwas Öl
  • (1 Möhre. Ich lasse diese weg, weil ich hier Möhrenallergiker habe, mit schmeckt es aber besser…)
  • 1 Dose gestückelte Tomaten
  • 1 EL Tomatenmark
  • ca. 250 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Mehl
  • Salz und Pfeffer
  • ca. 1 EL Basilikum (ich nehm immer Tiefgekühltes)
  • Parmesan nach Belieben

Und so wirds gemacht:

Die Zwiebeln schneide ich in kleine Würfel und brate sie zusammen mit dem Hackfleisch und dem durch die Presse gedrückten (oder gehackten) Knoblauch in etwas Öl an. Wer sich für die Variante mit Möhre entscheidet, raspelt diese bitte jetzt mit in den Topf und lässt sie mit braten.
Als nächstes würze ich alles schon mal mit Salz und Pfeffer und streue das Mehl über das Fleisch. Dieses sorgt anschließend für die Bindung der Soße.
Wenn alles durchmengt ist, gebe ich die Tomaten (inkl. der Flüssigkeit), die Brühe und das Tomatenmark hinzu. Dann schmecke ich die Soße noch mit Salz, Pfeffer und Basilikum ab.

Ich lasse dann alles gut verrührt noch etwas köcheln. Bolognesesoße kann eigentlich gar nicht lange genug köcheln..
Sollte die Soße dabei zu dickflüssig werden, kann man einfach noch etwas Wasser oder Brühe hinzufügen.

Dazu gibt es hier Nudeln oder Gnocchi.

Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

Über Nina

Nina. Mama von dem Delfinmädchen (*2010) und der kleinen Qualle (*2016), Ehefrau, Teilzeit-Bürostuhlakrobatin. Schreibt über ihren Alltag, über Dinge, die sie beschäftigen und die sie tut.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*